Kategorien
Antisemitismus Berlin Querfront Rechtsextremismus

Angriffe auf Polizei bei Demonstration gegen Corona-Maßnahmen

Etwa 1200 Menschen hatten sich am 9. Mai 2020 auf dem Berliner Alexanderplatz versammelt, um unangemeldet gegen Corona-Beschränkungen zu demonstrieren. Dabei kam es laut Polizei zu Flaschenwürfen und Angriffen auf Einsatzkräfte. Diese setzten Pfefferspray ein und nahmen 86 Personen vorläufig fest. Unter den Teilnehmenden waren Menschen aus verschiedenen politischen Spektren – darunter Hooligans, Rechtsextreme, Anhänger der Partei „Widerstand 2020“ sowie ein Bundestagsabgeordneter der AfD.

Zuvor hatten Hunderte vor dem Reichstagsgebäude demonstriert.